„Oh, wie schön ist Panama“ – Das Musical – ab 12. August im Deutschen Theater

Vor mittlerweile 43 Jahren erschien das illustrierte Buch „Oh, wie schön ist Panama“ des Zeichners Janosch – und bis heute sind die Charaktere und Figuren daraus unsterblich. Auch der Kinofilm, der im Jahr 2006 in die Kinos kam, war ein voller Erfolg und hat die Geschichten vom Kleinen Bär, Kleinen Tiger und der Tigerente auch für eine neuere Generation greifbar gemacht. Zwar gab es schon die eine oder andere Bühnenadaption, nun entsteht aber erstmals ein Musical zu den Figuren: „Oh, wie schön ist Panama“ – Das Musical zum Kinofilm. Irina Probost, die bereits beim Film mitarbeitete, hat so gemeinsam mit Reinhold Hoffmann, Mitglied der Münchner Kult-Truppe Haindling, ein musikalisches Singspiel für die Kinder ab vier Jahren, aber auch für die ganze Familie kreiert.

Bevor die große Premiere unter der Regie von Florian Schmidt aber am 25. Dezember im Silbersaal ansteht, zeigen erste Previews und Vorpremieren bereits jetzt im Sommer, was man bei dem Familienstück erwarten darf. Im großen Saal des Deutschen Theater Münchens, natürlich auf Abstand und unter Hygienevorschriften, spielt eine fünfköpfige Band die neuen Lieder, aber auch den bereits aus dem Film bekannten „Panama“-Song, während die Reise nach Panama auf der Bühne zum Leben erwacht. Die Vorpremieren starten am Donnerstag, 12. August und laufen täglich bis Sonntag, 15. August – immer um 15 Uhr. Wir finden: eine lohnenswerte Sache, denn gerade Stücke für Kinder mit ihren Familien sind derzeit absolute Mangelware. Die bieten sich die Kult-Figuren von Janosch doch geradezu an.

TICKETS gibt es HIER!