Ein Kuss – Antonio Ligabue – ab 9. September im neuen Hoftheater

© Jean-Daniel von Lerber

Ein neues Theater eröffnet in München! Was in Anbetracht der für die Kultur durchaus schwierigen Lage in der Pandemie klingt wie ein Schmunzler, ist tatsächlich wahr. Mit dem Hoftheater startet Anfang September ein kleines Theater seine Pforten mitten im Sendling, genauer gesagt beim Stemmerhof am Harras. Lange ist es auch nicht mehr hin, denn am 9. September findet bereits die Premiere des ersten Stückes „Ein Kuss – Antonio Ligabue“ und damit die Eröffnung der Bühne statt.

„Ein Kuss – Antonio Ligabue“ ist ein Ein-Personen-Stück über das Leben des Malers Antonio Ligabue – zu Lebzeiten verkannt, danach gefeiert. Der Schweizer Schauspieler Marco Michel nimmt sich dieser gebrochenen Persönlichkeit an, die vor Selbstzweifel nur so strotzt. Mit Erfolg: das Stück gewann beim United Solo Festival in New York den Preis als „Best International One-Man-Show“, in der Schweiz gab es bereits unzählige Aufführungen. Nach einem ersten Gastspiel in Heidelberg 2019 ist es nun die Produktion, die die Spielzeit des Hoftheaters eröffnet. Der Trailer verspricht Gutes. Im September finden 12 weitere Vorstellungen statt.

Karten gibt es HIER!