Julia Jacklin – am 25. November im Strom

Julia Jacklin ist auf Tour und macht am 25.11. im Strom Halt. Im August 2022 kam ihr drittes Studioalbum heraus, „Pre Pleasure“.

Nach zwei erfolgreichen, im Indie Pop, Indie Folk und Alternative Country angesiedelten Alben umgibt Jacklin der Ruf einer kompromisslosen und meisterhaften Songwriterin. In ihren Songs beschäftigt sie sich mit den eigenen Grenzen und Eingriffen in ihren persönlichen Raum, mit Freundschaften, Liebe, Verlust und Intimität und spricht damit eine zunehmend junge Zuhörerschaft an. Auf ihrem dritten Album erlaubt sie sich jedoch eine gewisse Befreiung von der angespannten Fokussierung auf Tiefe und Ergründung und erlaubt sich mehr Freude und Leichtigkeit.

Auf „Don’t Let the Kids Win“ (2016) debütierte Jacklin mit einfach aufgebauten, aber eindringlichen Songs und spielte auf Festivals wie Glastonbury und Splendour in the Grass. Nach ausgiebigen Tourneen präsentierte das von Kritikern wie Hörern herzlich angenommene “Crushing” (2019) charakteristische Stücke wie „Head Alone“, „Pressure to Party“ und „Body“.

Jetzt, wieder drei Jahre später, ist das dritte Album, mit Co-Produzent Marcus Paquin (The National, The Weather Station) aufgenommen, draußen. Zu mehr Schlagzeug und Klavier gesellen sich auch ein ganzes Orchester mit Streichern, durch die sie sich ihrem jüngeren Selbst wieder mehr verbunden fühlt, das leidenschaftlich Doris Day hörte. Auch „The Andrew Sisters“ und Björk haben Jacklin beeinflusst, genau wie Fiona Apple und Leonard Cohen.

Gegenwärtig ist Jacklin in Europa unterwegs, um „Pre Pleasure“ ihrem Publikum vorzustellen. Begleitet wird sie dabei von einer Landmännin, der Singer-Songwriterin Stella Donnelly, die 2022 das Album „Flood“ herausbrachte, nachdem ihr Indie Rock-Debüt Beware of the Dogs“ den australischen „Independent Album of the Year“-Award gewann. Als weiterer Gast ist die amerikanische Folkmusikerin Erin Rae mit von der Partie, die im vergangenen Februar ihre zweite Platte, „Lighten Up“ vorlegte.

TICKETS gibt es HIER!