Steven Wilson – am 15. Juli 2018 auf dem Tollwood

(c) Lasse Hoile

Beschäftigt man sich mit der Frage, welche Progressive-Musiker denn derzeit so angesagt und relevant sind, kommt man an dem ultimativen Gitarren-Meister nicht vorbei: Steven Wilson. Der ehemalige Kopf der Band Porcupine Tree und seit einigen Jahren erfolgreicher Solo-Musiker und –Komponist einzigartiger und abgefahrener Melodien hat genau das auch die letzten Jahre gemacht: komponiert, an der Musik gefeilt, an seinem Stil gefeilt. Aus den metallisch-rockigen Liedern wurden so poppig-rockige, die nichtsdestotrotz die unschlagbare Handschrift Wilsons tragen – 2017 erschien daher das Album „To The Bone“ mit eben genau diesem Konzept.

Natürlich war das ein passender Grund, wieder in den Bus zu steigen und die Welt zu bereisen, um alte und neue Melodien unter die Menschen zu bringen. Die Tour seit 2017 sollte sich dabei auch zur mit weiten Abstand erfolgreichsten herausstellen, auch in Deutschland: fast alle Shows sind restlos ausverkauft! Umso erfreulicher, dass der Meister Zusatztermine im Sommer angekündigt hat, unter anderem auch in der bayerischen Landeshauptstadt, nämlich am 15. Juli 2018 auf dem Tollwood Sommerfestival in der Musik-Arena. Diese ist vollends bestuhlt, um sich tatsächlich komplett der Musik hinzugeben und den Klängen des feinsinnigen Musikers zu lauschen. Doch das allerbeste dabei für die Fans: es gibt noch Karten! Schnell sein und bei Steven Wilson dabei sein!

TICKETS gibt es HIER!

Und wer weiß… vielleicht haben wir ja zeitnah vor der Veranstaltung auch noch Tickets. Also vielleicht… 😉