Mike Shinoda – am 18. März im Zenith

© Frank Maddocks

Der Tod von Chester Bennington im Sommer 2017 hinterließ ein großes Loch. Nicht nur die Fans waren geschockt und voller Trauer, auch seine Band Linkin Park, die erst wieder so richtig mit dem Touren zum neuen Album begonnen hat, stand vor dem großen Nichts und ging vorerst in Pause, was sich bis heute nicht geändert hat. Rapper, Gitarrist und vor allem Songschreiber hinter der Band, Mike Shinoda, hatte genauso wie alle andern mit diesem Verlust zu kämpfen – und kompensierte das in Musik. Herausgekommen ist „Post Traumatic“, ein dunkles und düsteres Rap-Album voller Trauer – aber auch Hoffnung. Diese Hoffnung möchte Shinoda nun auch auf den Bühnen dieser Welt verbreiten. Seine Tour, gemeinsam mit voller Band und vielen Linkin Park– und Fort Minor-Klassikern, wird gut angenommen und kommt nun auch intensiv nach Deutschland, auch nach München. Am 18. März im Zenith darf man sich auf Klassiker wie „Remember The Name“ und „Papercut“ ebenso freuen wie auf das neue „Prove You Wrong“. Mit dabei: TIAVO, die den Abend mit deutschen Indie-Hip-Hop-Rock eröffnen.

TICKETS gibt es HIER!