Herbert Grönemeyer – am 8. Juni 2022 in der Olympiahalle

© Ali Kepenek

Er gehört zur deutschen Kulturlandschaft wie das Brandenburger Tor zu Berlin: Herbert Grönemeyer. Der Musiker, der bis zu seinem Durchbruch 1984 auch vermehrt als Schauspieler tätig war, blickt inzwischen auf 15 Studio-Alben zurück, das letzte Werk „Tumult“ erschien 2018. Nun steht aber ein ganz besonderes Jubiläum an: 20 Jahre „Mensch“. Dieses Album ist es letztendlich, dass Grönemeyer nach leichter Dürre wieder in den Olymp der deutschsprachigen Musik gebracht hat – und bis heute hält er sich darin deutlich. Daher ist eine Tour, vor allem nach pandemiebedingter Pause, sicherlich das einzige richtige.

Dass Grönemeyer live eine absolute Instanz ist, hat er nicht zuletzt während seines letzten Münchner Gastspiels im März 2019 bewiesen, wie wir berichteten. Nun, im Rahmen seiner Jubiläumstour, darf man ein Best-Of-Programm mit dem Schwerpunkt der „Bochum“-Songs erwarten, dass das Münchner Publikum so mitreißt wie vergangenes Mal. Am 8. Juni 2022 in der Olympiahalle wird der mittlerweile 66-Jährige nichts anbrennen lassen – wer den Liedermacher kennt, weiß, dass man das besser nicht verpassen sollte!

TICKETS gibt es HIER!