MfG – Die Fantastischen Vier auf dem Königsplatz (Bericht)

Nach zwei Jahres Entbehrung und Verschiebung findet es nun endlich statt: Das Doppelkonzert der Fantastischen Vier. Am Freitag dem 24.06. und am darauffolgenden Samstagabend, 25.6., gaben die Jungs ihre größten Hits im Rahmen der ‚Für immer 30 Jahre Live‘-Tour zum Besten. Nicht so vom Besten war jedenfalls am Freitag das Wetter. Doch von Beginn: Auf dem Königsplatz wurde bereits Tage vorher die gigantische Bühne errichtet, sodass das Setting und auch das Abendprogramm an ein Minifestival erinnerte. Der besondere Charme bei Konzerten auf dem Königsplatz: man spürt den Vibe der Stadt, die Leute pilgern über Stunden Stück für Stück zum Ort des Geschehens, kommen von der Arbeit, waren noch kurz was trinken… Außerdem: es bietet genug Flexibilität etwa für ein Vielfältiges Angebot an Verpflegung. Anders als in den meisten Stadien, kann man hier entspannt eine lange Reihe von Foodtrucks entlang schlendern. Mit dem Einlass um 17 Uhr und insgesamt vier Acts fühlt sich der Abend dann wirklich an wie ein Minifestival.

Ganz entspannt sollte eigentlich DJ Tomilla starten. Der hat aber kurzerhand mit Flo Mega getauscht. Die vorderen Bereiche schon gut gefüllt, entwickelte sich schnell eine gut gelaunte und lockere Stimmung. Doch bereits nach den ersten beiden Acts kommt eine Durchsage: Wir machen zwar jetzt ganz normal mit Gentleman weiter, aber es gibt krasse Unwetterwarnungen. Man solle sich keine Sorgen machen – Regenjacken hatten eh alle dabei. Dann der nächste Kracher, noch vor dem Gewitter. Was bringt einen Reggae Sänger aus der Ruhe? Der G7 Gipfel – die damit verbundenen Verkehrsbeschränkungen hätten den Kölner nämlich fast seinen Gig gekostet. Doch aus Aufregung wird schnell Erleichterung und so schwingt der mittlerweile volle Königsplatz schnell mit, im gechillten Reggae Beat von Gentleman.

Nach 45 Minuten und kurz bevor unter großen Jubel dann endlich der Hauptact kommt, fallen die ersten Tropfen. Aus Niesel wird Sturm und bereits nach wenigen Songs sind Smudo, Thomas D und Michi Beck durch einen ungünstigen Wind ebenso durchgeweicht wie das Publikum. Allein And.Ypsilon hat mehr Glück, denn sein Mischpult steht etwas weiter hinten.
Doch die Jungs haben Bock ohne Ende und die Fans feiern ihre Helden. Auf MfG – Mit freundlichen Grüßen folgen ältere und jüngere Songs. Eine bunte Mischung zum Mitsingen und Mitspringen. Die Fans halten durch und feiern auch in ihren Regenjacken; die Band preist das Publikum. „Ihr seid so geil, wie ihr durchhaltet!“, ruft Thomas D ins Mikro. Auf dem Leinwänden ist gut erkennbar, wie das Wasser ihnen selbst die Gesichter runterläuft. Doch sie könnten nicht energiegeladener sein und fahren das Programm durch bis zum Schluss.

Ab und zu werden die Übertragungen auf der Leinwand mit den originalen Videos wie bei Die Da! ergänzt. Diese führen vor Augen, dass die Lieder doch schon ein paar Jahre alt sind! Über die damalige Kleidung mag man nostalgisch schmunzeln, doch stehen die Jungs ihren jüngeren Ichs an Performance heutzutage in nichts nach. An einer Stelle wird eine Moderatorin eingespielt, die sich pikiert über die anstößigen Texte äußert. Was früher für Aufregung sorgte, interessiert Millennials und GenZ natürlich heute nicht mehr an. Entsprechend setzt sich das Publikum aus Leuten zusammen die zumeist so alt sind wie die Idole selbst – sie aber feiern wie am ersten Tag. Die Zeit gibt den Jungs recht, heute gehören Sie zum Establishment der deutschen Musikszene.

Mit insgesamt 29 Songs trotzen Fans und Fantas gemeinsam dem Regen. Nach dem letzten Song „Troy“ und vor den Zugaben fallen die Fantastischen Vier auf die Knie und danken den Fans für ihre Begeisterung. Durchnässt, abgefeiert, aber glücklich begeben sich dann alle auf dem Heimweg, wie bei einem Festival eben!

Setlist: MfG / Aller Anfang ist Yeah / Yeah Yeah Yeah / Jetzt passt auf / Was geht / Danke / Tunnel / Zu geil für diese Welt / Jetzt geht’s ab / Dicker Pulli / Typisch ich / Einfach sein / Gebt uns ruhig die Schuld (den Rest könnt ihr behalten) / Der Picknicker / Hitisn / Tag am Meer / Mach dich frei / Pipis und Popos / Sie ist weg / Heute / Locker bleiben / Krieger / Spiesser / Ernten was wir säen / Die da?! / 25 Years (The Catch cover) / TroyZugaben: Populär / Zusammen

Bericht: Jana Taendler