Thomas Steinbrunner

Name: Thomas Rudolf Steinbrunner

Jahrgang: 1995

Schwerpunkt: Fotografie, Konzertberichte Jazz/Funk etc

Beste Produktion bei KiM bisher: Fotos von „Royal Blood“ im Zenith

Lieblingstheater: Residenztheater

Lieblingslocation (Konzert): Milla

Lieblingsschauspieler: Michele Cuciuffo

Lieblingsbands: Snarky Puppy, Vulfpeck, Marcus Miller, Earth Wind and Fire, Kinga Glyk; Foo Fighters, Hozier, Royal Blood; Sarah Jarosz

Lieblingskino: Matthäser (in Unkenntnis vieler kleinerer Kinos)

Lieblingsfilme /-serien: Pulp Fiction, Mad Men, Westworld, Stranger Things, Dr Who

Was ich unbedingt noch sehen muss: Snarky Puppy, Joey Dosik, Joe Bonamassa, Marcus Miller, Victor Wooten, Herbie Hancock, …

Was man unbedingt ansehen sollte: die Großen, solange sie noch auf den Bühnen unterwegs sind; beste Live Rock Perfomance für mich bisher: „We are Scientists“; außerdem: Jazz und alle seine Variationen werden am besten genossen, solange sie noch frisch, heiß und knusprig sind – also den heimischen Plattenspieler ausschalten und München einmal zeigen, dass EIN Jazzclub einfach zu wenig ist!

Ein wenig über mich: Was ich auf eine einsame Insel mitnehmen würde? Instrumente, und zwar jede Menge. Und am besten noch ein paar tolle Menschen, mit denen man gemeinsam Musik machen kann. Aktuell wohne ich aber leider noch in Poing im Münchner Osten – ja genau, da wo der Wildpark ist – und studiere Lehramt (um auch mal etwas zu tun). Im Nachbarort mache ich außerdem die Pressearbeit für den Theaterverein Markt Schwaben, der es mit seinen für provinzielle Verhältnisse nahezu erstaunlichen Veranstaltungen auch schon in dieses Magazin hier geschafft hat. Dort gewährt man mir außerdem die Narrenfreiheit, ein paar Mal im Jahr selbst Poetry Slams und Musik-Abende zu veranstalten. Schaut doch gerne mal vorbei. Stay tuned und bis zur nächsten Jam Session, euer Thomas