SWMRS – am 19. September in der Kranhalle

Dass vokalfreie Namen derzeit im Trend und lange nicht immer für brauchbare Musik stehen, ist kein Geheimnis. Hinter dem etwas unscheinbaren Konsonantenbrei SWMRS versteckt sich allerdings eine kleine Perle des Indie-Punkrocks. Die Band aus Oakland hat sich fleißig in Amerika durch hunderte Clubs im Land gespielt und dadurch einen Ruf als absolut feierbares Live-Erlebnis erarbeitet – völlig egal, ob mit mitreißenden Songs wie „Palm Trees“ oder „Figuring It Out“ oder anfangs etwas arg vertrackte Songs wie „Miley“. Mit nur einem einzigen Album, „Drive North“, haben die Jungs bereits Green Day und blink-182 supportet, nicht nur in Amerika, sondern auch in Europa. Netter Fun-Fact übrigens: Schlagzeuger Joey Armstrong ist der Sohn von Billie Joe Armstrong, dem Sänger von Green Day.

Nach einer ersten Headliner-Show in Berlin im Juni diesen Jahres kommen SWMRS nun für weitere Deutschland-Konzerte zurück. Erstmals geht es dabei auch in die bayerische Landeshauptstadt, am 19. September 2017 in die Kranhalle München. Die zweitgrößte Bühne im Feierwerk-Komplex ist tatsächlich sehr klein gehalten, sodass maximal 250 Leute in der Lokalität Platz haben dürften – eigentlich ja die perfekten Rahmenbedingungen für eine schweißtreibende Rock-Show, wie sie die Amerikaner üblicherweise bieten. Als Support haben sie die Garagenrocker von The Regrettes im Gepäck. Ihr verspielter Rock-Stil der 60er-Jahre dürfte ein grandioses Vorprogramm versprechen.

Tickets gibt es HIER.