R5 – am 6. Oktober im Technikum

R5? Was ist das denn für ein Bandname? Sowas wie US5? Nein, zum Glück nicht! R5, das ist eine Poprock-Band, direkt aus Los Angeles in Amerika. Was die Band so besonders macht? Vier der insgesamt fünf Bandmitglieder sind allesamt Geschwister, die schon seit etlichen Jahren gemeinsam musizieren. In L.A. traf man dann aber auf den jetzigen Schlagzeuger Ellington Lee Ratliff, der ein guter Freund der Musiker ist und damit da Quintett komplettiert. Ein weiterer lustiger Fakt hier: alle Vornamen der Geschwister beginnen mit einem R (Ridel, Rocky, Ross, Riker), deshalb auch der Bandname, denn wenn man ein Auge zudrückt, dann ist ja auch der Nachname des Drummers mit einem R beginnend!

Musikalisch hat die noch sehr junge Truppe bereits zwei Studio-Alben herausgebracht, die EP „New Addictions“ ist erst vor kurzem erschienen. Ein Grund für die Combo, ein weiteres Mal die deutschen Gefilde zu besuchen. Neben Köln und Berlin besucht man auch am 6. Oktober das Technikum in München. Zuletzt noch im Backstage, kehrt man nun ins neue Werkviertel zum Ostbahnhof und entscheidet sich für noch kuschligere Club-Atmosphäre. Neben unzähligen neuen Songs und älteren Hits darf man sich natürlich besonders auf die Supports freuen: Jorge Blanco, seines Zeichens Schauspieler in der Disney-Serie „Violetta“ und ebenso auch Sänger, wie er erstmals solo in Deutschland unter Beweis stellen wird. Eröffnen wird den Abend Ryland.
Nicht nur für kreischende Teenies ein interessantes Konzert, auch für Musikliebhaber ein Abend, den man gut und gerne gemeinsam mit R5 verbringen kann!

TICKETS gibt es HIER.