Nick Cave & The Bad Seeds – am 2. November im Zenith

„We choose to be happy“, berichtet Nick Cave am Ende des (Kino-)Films „One More Time With Feeling“, der dokumentiert, wie der Musiker, schwer gezeichnet vom Unfalltod seines jugendlichen Sohnes, mit diesem Schicksalsschlag kämpfend an seinem neuesten Album „Skeleton Tree“ arbeitete.

„We choose to be happy“ – diese Entscheidung zum Glücklichsein war es wohl auch, die es dem australisch-stämmigen Odysseus auf der Suche nach Liebe, Gott und Vollkommenheit ermöglichte, auf die Bühne zurückzukehren, um dort zusammen mit seiner Band, den Bad Seeds, die neueste Inkarnation des Cave‘schen Klang-Kosmos zu präsentieren.

Kritiker und Fans zeigten sich begeistert ob der neuen Richtung, die der Meister mit dem 2013er Album „Push The Sky Away“ einschlug: In wiederentdecktem Minimalismus und dem lichtdurchfluteten Hantieren mit elektronischen Klängen fand Cave eine erneuerte Ausdrucksform, der er sich, den Multi-Instrumentalisten Warren Ellis an seiner Seite, auch auf dem erwähnten, deutlich dunkler gefärbten „Skeleton Tree“ bediente.

So wird es sicherlich ein – nicht nur im Hinblick auf Besucherzahlen – Großereignis, wenn sich Nick Cave am 02. November im Zuge seiner laufenden Welttournee im Münchner Zenith die Ehre geben und neben den aktuellen Songs auch Perlen aus seinem umfangreichen Katalog (neu-)interpretieren wird.

„Get your tickets!“ – würde ich gerne schreiben, leider ist das Konzert bereits ausverkauft.