Marteria – am 05. Dezember im Zenith

© Paul Ripke

„Ich spring von Level zu Level zu Level zu Level“ – na, kommt euch das bekannt vor? Dieses Lied.. woher kommt das nochmal? Genau, das ist „Endboss“ von Marteria. Der sympathische Rapper aus Rostock hat nicht nur dieses Lied als bekannten Gassenhauer, genauso sind „2 Kids (Finger an den Kopf)“ und „Lila Wolken“ wohl nicht minder bekannt, wenn nicht sogar erfolgreicher. Dabei hat Marten, so sein bürgerlicher Name, sich in den letzten Jahren einen immer größeren Ruf erspielt, war auf den größten Festivals Deutschland wie z.B. Hurricane/Southside auch als Headliner im Billing.

Im Mai diesen Jahres brachte der Musiker sein neues Album „Roswell“ auf den Markt, einhergehend mit einer Club-Tour, in der fast komplett seine erste Headliner-Tour 2009 nachspielte, mit großem Erfolg – die Tickets waren in unter einer Minute weg. Dort haben wir von der Show im Münchner Backstage berichtet! Doch die große Tour-Ankündigung sollte bald folgen, in denen die ganz großen Hallen im deutschsprachigen Raum angesteuert werden. Dass es auch funktioniert, zeigt die Tatsache, dass der München-Tourstopp am 05. Dezember 2017 im Zenith bereits restlos ausverkauft ist, genauso wie etliche andere Konzerte. Die Nachfrage ist riesig, ein zweiter Tourpart 2018 wurde bereits bekanntgegeben – und mit Festival-Auftritten darf man wohl auch rechnen.
Allen Münchner Fans sei geraten: die Hoffnung auf Rückläufer von verhinderten Kartenkäufern stirbt zuletzt.