Marilyn Manson – am 18. November im Zenith

Er ist zweifellos ein Phänomen (und zwar nicht so eines, was Helene Fischer gerne besingt): Marilyn Manson. Der Schock-Rocker hat über die Jahrzehnte wahrscheinlich die meisten Skandale und Provokationen gesammelt, die es geht. Zweifellos muss man aber anerkennen, dass das Album „Antichrist Superstar“ absoluten Kultstatus erreicht hat und mit ihm seine Lieder und der Mansons Musikstil im Allgemeinen. Anfang Oktober veröffentlichte er mit „Heaven Upside Down“ das langerwartete neue Studio-Album, welches wieder eher der oben genannten Zeit widmet und absolut mit härteren, verstörteren Klängen überzeugen konnte.

Die dementsprechende Tour führt Manson dementsprechend durch ganz Europa, und dabei auch am 18. November 2017 ins Zenith München. Das Interesse, den Altmeister des Schock-Rocks sehen zu können, ist wohl ungebändigt groß, die Halle ist nämlich bereits seit Monaten restlos ausverkauft. Trotz vielfacher schlechter Live-Kritiken wollen sich Fans und Wohlgesinnte der Musik ein weiteres Mal von Hits wie „This Is The New Shit“ überzeugen – denn wer weiß, langsam aber sicher könnte es auch das letzte Mal sein.
Ob Marilyn Manson tatsächlich auftreten kann, steht noch etwas in den Sternen, da er zuletzt von einem Bühnenteil während einer Show verletzt wurde und sich derzeit in ärztlicher Behandlung befindet. Bis dato ist aber noch nichts Gegenteiliges bekannt – wir halten euch auf dem Laufenden!