Lindemann – am 17. Februar 2020 im Zenith

© Jens Koch

Das kam unerwartet: Rammstein-Frontmann Till Lindemann kommt mit seinem Soloprojekt Lindemann, das er gemeinsam mit dem schwedischen Gitarristen und Musikproduzenten Peter Tägtgren betreibt, zurück in die bayerische Landeshauptstadt. Erstmals geht der kultige Sänger dann mit seinem Material auf Europa-Tour, nachdem er Ende 2018 bereits die ersten Konzerte in Russland gegeben hat. Nun steht das zweite Album „F & M“, das am 22. November 2019 erscheint, kurz bevor, erstmals auch mit deutschen Texten – ein guter Grund, sich an die europäischen Gefilde zu wagen.

Dabei kommt Lindemann am 17. Februar 2020 ins Zenith, um dort neben den neuen Werken wie „Steh Auf“ und „Ich weiß es nicht“ sicher auch Songs aus dem ersten Album „Skills In Pills“ zu spielen. Was genau aber zu erwarten ist, bleibt ein Geheimnis – aber ein mit Spannung erwartetes. Nun steht erst einmal die Veröffentlichung des zweiten Studio-Albums an – dafür wurde erst am Freitag das Video zum neuen Song „Knebel“ veröffentlicht, der in seiner unzensierten Fassung durchaus für kleine Furore sorgte. Aber wäre es Lindemann, wenn es nicht mindestens ein wenig provokativ ist?

TICKETS gibt es im Ticketmaster Presale ab 7. November, 10 Uhr!
Der reguläre Vorverkauf startet am 8. November um 10 Uhr.