Konstantin Wecker – mit „Weltenbrand“ am 29./30. Oktober in der Philharmonie

© Thomas Karsten

Er zählt zu den Urgesteinen der Münchner Musikszene: Konstantin Wecker. Niemals still, immer politisch, immer aktuell. Egal, ob seine Hymne über den Willy, die viele Male aktualisiert wurde, oder sein letztes Album „Poesie und Widerstand“Wecker ist so erfolgreich wie eh und je. Am 11. Oktober erscheint nun eine Live-Doppel-CD zur aktuellen Tour „Weltenbrand“. Dabei spielt Wecker nicht alleine, als Trio oder mit Big Band – nein, er spielt gemeinsam mit dem Kammerorchester der Bayerischen Philharmonie. Einen Vorgeschmack gibt es bereits auf YouTube – und live dann das ganze am 29./30. Oktober in der Philharmonie am Gasteig!

„Weltenbrand“ selbst präsentiert sich als schicke 2-CD-Packet mit satten 46 Liedern, natürlich inklusive der Klassiker wie „Sage Nein“. Weckers Diskografie ist schier unendlich, sodass eine Auswahl auf diese zahlreichen Nummer sicherlich schwer gefallen ist, aber wohl dennoch richtig, so harmonisch sich die Fusion der klassischen Bayerischen Philharmonie mit dem rebellischen Liedermachertum des Münchners verbindet. Besonders toll sind die integrierten und als eigene Titel hinterlegte Ansagen, die aus dem Leben und Engagement Weckers berichten – in all den Jahren hat er nichts an politischer Aussagekraft eingebüßt. Wenn die anstehenden Tour nur annähernd so gut wird wie „Weltenbrand“, stehen die Zeichen bestens.

TICKETS gibt es HIER!