Metalverschwörung in München – Kadavar & Eluveitie am 22./23. November!

Kadavar (Bandmitglieder ursprünglich aus Thüringen, Hessen und Österreich) eröffnen am Freitagabend, den 22. November 2019 im Backstage Werk. Das Trio kommt mit neuer Platte, just am 11.10.2019 veröffentlicht, und „besitzt grundsätzlich das Potential, KADAVAR unsterblich zu machen“, urteilt Metal.de. Eingängiger Psychedelic Rock, orientiert an Hawkwind und Pentagram, der authentisch auf Originalequipment aus den 70ern ausfgenommen wird, präsentiert von urig-bärtigen Typen, das umfasst wohl doch so einige (gewollte) Klischees. 😉

Drum schwingt die Kutte und das Haar, und lasst euch mitreißen von Kadavar, Support sind die Schweden von Hällas und Pabst aus Berlin.

TICKETS gibt es HIER!

Kontrastreich, jedoch auch metallisch, geht es am folgenden 23. November 2019, in der TonHalle mit Eluveitie aus der Schweiz weiter. Während Kadavar die 1970er als ihren Playground betrachten, gehen Eluveitie noch einige Jahrhunderte weiter zurück und betrachten helvetische Mythen und gallischen Überlieferungen als ihr Spezialgebiet. Dementsprechend viele Instrumente sind auch auf der Bühne und werden von harten Gitarrenriffs begleitet. Ein einzigartiger Sound, den die Band über inzwischen 17 Jahre verfeinert hat, angefangen bei wirklich roher Produktion mit rohen Gitarren zu mittlerweile fast (aber wirklich nur fast!) radiotauglichen Produktionen wie „Call Of The Mountains“, „Lvgvs“ oder „Rebirth“.

Unterstützt werden die Mittelalterrocker von den Gothic Metallern Lacuna Coil, die am vergangenen Freitag ihr Album „Black Anima“ veröffentlicht haben, und Infected Rain, die Female Fronted Metalcore-Durchstarter der vergangenen zwei Jahre!

TICKETS gibt es HIER!

https://www.youtube.com/watch?v=-w2m-TeLi6I