GOETHE VERBINDET – am 26. Oktober 2019 in der Philharmonie

200 Jahre ist es bereits her, dass Johann Wolfgang von Goethe, womöglich größter Geistiger aus Deutschland aller Zeiten, seinen Gedichtband „West-östlicher Divan“ veröffentlichte. Der „Divan“ orientiert sich am gleichnamigen Werk des persischen Dichters Hafis. Goethe wollte es dabei schaffen, die orientalischen und islamischen Elemente in die westliche Welt zu bringen – in seiner ihm möglichen Form, einem Gedichtband. Nun, 200 Jahre später, soll genau diese Fusion der östlich-islamischen und westlich-christlichen Welt für einen Abend (und natürlich darüber hinaus) wieder erfolgen: am 26. Oktober 2019 in der Philharmonie am Gasteig!

GOETHE VERBINDET ist das Motto – und dabei soll das eben erwähnte Werk geehrt und die Idee wiederbelebt werden. Das soll in musikalischer Form geschehen. Die Münchner Symphoniker unter der Leitung von Olivier Tardy spielen eine Uraufführung des erfolgreichen türkischen, aber seit seiner Kindheit in München lebenden Komponisten Mehmet Cemal Yeşilçay mit dem Titel „DIVAN“. Dabei werden klassische Orchester-Arrangements mit orientalischen Elementen verknüpft, zuzüglich mit Gastsolisten, der Capella Cathedralis, dem Domchor München und Schauspieler Harald Knaup als Sprecher. Das Pera Ensemble bringt dieses Projekt dabei gemeinsam mit der interkulturellen Münchner Organisation RESPECT US auf die Bühne. Ein spannender und einzigartiger Abend, den man unbedingt ins Auge fassen sollte!

TICKETS gibt es HIER!