Interview & Verlosung – Fabrizio Cammarata am 19. Mai im Unter Deck

Wer von all den schnulzigen und emotionsgeladenen Songs von Eros Ramazzotti und Konsorten genug hat, dem sei ein ganz besonderer Liedermacher aus Italien ans Herz gelegt: Fabrizio Cammarata. Emotional geht er in seinen Liedern auch vor, allerdings in englischer Sprache und nicht oberflächlich oder gar nur über Liebe, sondern vor allem über die Fragen, die ihn in seinem eigenen Leben beschäftigen, egal ob aus der dunklen Seite wie im Album „Of Shadows“ oder in helleren Seiten wie auf dem neuesten Album „Lights“. Am 19. Mai kommt der Singer/Songwriter gemeinsam mit Band nach München, nämlich ins Unter Deck. Wir haben dem Musiker ein paar Fragen im Interview gestellt, damit ihr euch ein besseres Bild über ihn machen könnt! Viel Spaß beim Lesen!

Zusätzlich dürfen wir 3×2 Karten und je ein Album „Lights“ verlosen! Alle Infos dazu findet ihr unter dem Interview!

Kultur in München: Hi Fabrizio! Wir hoffen, dass es dir gut geht! Wie läuft die Tour? Und wie reagieren die Fans auf die Songs auf dem neuen Album Lights”? Ist es die Reaktion, die du dir erhofft hast?

Die Tour läuft super! Und wir sind erst am Anfang, daher bin ich gespannt, was als nächstes kommt… wie das deutsche Publikum auf die Band reagiert. Das neue Album wird sehr gut angenommen, soweit ich das mitbekomme, vom Publikum und den Kritikern. Ich denke, das beste Signal, was ich bekomme, ist die Tatsache, dass jede/r einen anderen Lieblingssong hat, und das bedeutet, dass es keinen einzigen Lückenfüller gibt. Ich habe alles von mir in dieses Album gegeben, deshalb sind diese Reaktionen sehr wichtig für mich.

Kultur in München: Die aktuelle Tour spielst mit einer Band. Meistens spielt du ja solo mit Gitarre. Was ist der größte Unterschied zwischen diesen beiden Möglichkeiten, eine Show zu spielen? Und was sind die Vor- und Nachteile?

Endlich bin ich mit Band unterwegs! Das sind natürlich zwei verschiedene Show-Arten, aber beide eint der gleiche Grad an Intensität. Wenn ich solo spiele, ist es ein sehr intimes Set, die Show wirkt mehr wie ein Ritual als eine volle Produktion, weil sich das Publikum in mich einfühlen muss und ich mich in sie. Mit der Band ist es mehr „Spaß”, es gibt aber auch sowieso Momente, in denen die Band sich zurücknimmt oder die Bühne auch verlässt, dann bekomme ich auch dieses „Solo”-Gefühl. Ich denke, die Tour hat eine interessante Spannung aus diesen beiden Seiten von mir.

Kultur in München: Dein neuestes ALbum „Lights“ ist Ende März erschienen. Der Vibe, auch der Titel, zeigen eine viel positivere Grundstimmung als dein letztes Album „Of Shadows“. Was ist dazwischen passiert? Und ist der Titel deines ersten Songs „All Is Brighter“ stellvertretend für das gesamte Werk?

Ja, „Of Shadows” war eine Suche in den dunkelsten und unangenehmsten Teilen meines Ichs, ohne Anleitung, wie Dante’ Inferno. Die „Lights” dagegen, sind die, die wir in einer sternenklaren Nacht sehen, bei denen wir die Konstellationen verstehen und den Weg finden, selbst wenn es dunkel ist. Es ist ein Album über Selbstbewusstsein und Empathie.

Kultur in München: Nächsten Donnerstag beginnt dein Deutschland-Teil der Tour in Hannover. Am 19. Mai spielst du in München. Was ist die Verbindung mit unserer Stadt, wenn du eine hast? Stimmt es, dass München die „nördlichste Stadt Italiens“? 😉

Es stimmt! Ich liebe München und jedes Mal, wenn ich dort spiele, fühle ich mich geliebt und verstanden. Das letzte Mal war ich hier im Februar als Support für The Paper Kites. Das war wahrscheinlich das beste Konzert der Tour. Ich bin sehr optimistisch…

Kultur in München: Was können die Besucher in München erwarten? Und schlussendlich: wieso sollte niemals dein Konzert am 19. Mai verpassen?

Intensität. Ich gebe alles von mir auf der Bühne, wirklich. Für mich fühlt es sich an, ein Opfer zu bringen, eine Messe zu halten, jedes Mal, wenn ich anfange zu singen. Es ist ein schönes Gefühl, wenngleich auch aufrüttelnd, und ich muss das alles mit meinem Publikum teilen, es ihnen zeigen. In München habe ich bisher einige der besten Vibes empfangen, also werde ich mich selbst sicher nicht schonen. Und zusätzlich habe ich eine fantastische Band dabei.

Kultur in München: Danke für deine Zeit und hab eine schöne Tour!

In Kooperation mit der PGM Konzertagentur dürfen wir für das Fabrizio Cammarata-Konzert am 19.5. im Unter Deck 3×2 Tickets und je ein Album „Lights“ verlosen!
Wir sagen: vielen Dank für die Bereitstellung der Tickets!

Und SO könnt ihr gewinnen:
– unsere Seite auf Facebook liken (falls noch nicht geschehen)
– unseren fixierten Facebook-Post liken
– diesen Beitrag kommentieren mit der Person, die ihr zu dem Konzert mitnehmen wollt (egal, ob sie auf facebook ist oder nicht).

ZUSÄTZLICH gibt es zwei weitere Möglichkeit:
Ihr schreibt eine Mail an verlosung@kulturinmuenchen (Betreff: Gewinnspiel FC) und schreibt kurz euren Namen und wieso ihr gewinnen möchtet!
Oder ihr macht einfach auf Instagram bei unserem Account @kulturinmuenchen mit und folgt dort den Anweisungen!

Das Gewinnspiel läuft bis Donnerstag, 16.5., um 12 Uhr. Wir wünschen allen ganz viel Glück!