Emil Bulls – am 3./4. Dezember 2021 im Backstage Werk

© Petra Schönberger

Die Emil Bulls waren für viele Münchner Metal-Begeisterte sicher Ende 2019 eines der letzten Konzerte vor der Pandemie, im Jahr 2020 bei der Bierzelt-Gaudi das wichtigste innerhalb der Pandemie und nun Ende 2021 wohl auch eines der ersten im Ausklang davon. Denn der alljährliche Bulls Bash steht an, ursprünglich bereits 2020 geplant im Münchner Zenith als großes Jubiläumskonzert. Nun haben sich die Planungen darum natürlich zwangsläufig ändern müssen, es ging ins Jahr 2021. Die tolle Nachricht: der Großteil der Tour als auch das Gastspiel in München können stattfinden – ohne Maske, ohne Abstand, uneingeschränkter Konzertspaß anno 2019.

Was sich ändert: Datum und Location. Anstatt des Zeniths geht es ins Wohnzimmer der Bulls, ins Backstage Werk München. Die gekauften Tickets sind gültig für den 4. Dezember 2021, der damit auch sofort ausverkauft ist. Die schöne Nachricht: die Bulls lassen sich nicht lumpen und spielen ein zweites Konzert am Vortag, den 3. Dezember 2021, auch wieder im Werk. Hierfür gibt es noch Karten – aber bei dem aktuellen Konzerthunger und dem vielleicht ersten, völlig uneingeschränkt stattfindenden, größeren Metal-Konzert sollte man nicht zu lange warten. Als Vorband dabei sind nicht nur Venues und Bluthund, die die gesamte Tour supporten, sondern exklusiv in München Ghostkid, die neue Band von Ex-Eskimo Callboy-Frontmann Sebastian Biesler, die wir bereits im August bejubeln durften.

Wir freuen uns zwei laute Abende, wie wir sie uns alle lange ersehnt haben. Here comes the fire!
Es gilt die 2G-Regel.

TICKETS gibt es HIER!