Eisbrecher – am 3. Oktober im Zenith

Sie haben es geschafft! Nach 15 Jahren Bandgeschichte und sieben Alben haben Eisbrecher mit ihrem neuesten Werk „Sturmfahrt“ endlich Platz #1 der Charts erobert. Auch wenn die Platzierung mehr symbolischen Wert hat, ist es eine absolute Leistung, dieses Privileg in die Band-Historie zu meiseln. Bereits das Vorgänger-Album „Schock“ (2015) war kurz davor, die Pole-Position einzunehmen, musste sich aber auf den letzten Metern dem Rapper Favorite geschlagen geben und einen weiterhin glorreichen Platz #2 einnehmen.
Mit dem neuen Album geht die Band mit Münchner Wurzeln wieder mit Volldampf ans Werk: Balladen sind aufs Minimum reduziert werden, lieber wird handgemachte und elektronisch verfeinerte Rock- und Metal-Musik abgeliefert. Selten frisch und innovativ klingen da wahre Brecher wie „Sturmfahrt“, „Krieger“ und „Der Wahnsinn“. Zum sozialkritischen „Was ist hier los?“ wurde ein sowohl passendes als auch streckenweise schwer zu ertragendes Video gedreht, welches eine unbedingte Sichtempfehlung bekommt, denn diese Frage hat sich wohl jeder in letzter Zeit beim Weltgeschehen gestellt: was zur Hölle ist hier eigentlich los?

Wie üblich gehen Eisbrecher mit ihrem neuesten Silberling natürlich auch auf gleichnamige Tour durch ganze Deutschland. Halt machen sie dabei neben Berlin, Dresden, Paris und weiteren Städten auch in der bayerischen Landeshauptstadt, nämlich am 3. Oktober 2017 im Zenith München. Allerspätestens seit dem Release ist die Vorfreude darauf noch einmal ins Unendliche gestiegen, Unentschlossene können sich nun ganz sicher sein, eine gewohnte Show präsentiert zu bekommen, die sich wie eine Dampfwalze durch die umfangreiche Diskographie der Band spielt.
Als Support haben sich die Musiker niemand geringeren als die Szene-Helden Unzucht eingeladen. Trotz des vielleicht anfangs etwas ungewöhnlichen Namens lässt sich schnell feststellen, dass dahinter nicht nur brachiale und ausgefeilte Songs dahinterstehen, sondern ebenso aussagekräftige und mitreißende Texte. Das neueste Album „Neuntöter“ (2016) manifestierte ihren Ruf als überragende Live-Band mit impulsiven Songs und zeigte eine konsequente Weiterentwicklung zum härteren Musikstil. Ein wahres Feuerwerk an metallischer deutschsprachiger Musik erwartet einen also – ebenso kein Grund, nicht diesem großartigen Event beizuwohnen.

TICKETS gibt es HIER.