BLINK-182 – am 16. Juni in der Olympiahalle München

„All the small things. True care, truth brings“ – wer hat beim Lesen dieser Worte gerade nicht mitgesungen? Hier handelt es sich natürlich um den Song „All The Small Things“ der amerikanischen Pop-Punkrocker von blink-182. Kaum eine Band hat eine Generation, in dem Fall die der Jahrtausendwende, so geprägt wie die drei Jungs aus San Diego. Mit Dauerbrennern wie „What’s My Age Again?“ und „I Miss You“ kreierten sie nicht nur einen Soundtrack für die amerikanische Jugend, sondern wurden weltweit gefeiert. Nach dem überraschenden Ausstieg von Gitarrist und Frontmann Tom DeLonge, hat nun der neue Mann am Mikro und an den Saiten seinen Job angetreten: Matt Skiba, Sänger der Band Alkaline Trio. Gemeinsam mit ihm wurde letztes Jahr das Album „California“ veröffentlicht und sorgte so für einen fulminanten Neustart auf den Bühnen der Welt.

Nach einigen Monaten intensiven Tourens in Amerika kommen die Punkrocker nun endlich auch in europäische Gefilde, besser gesagt: nach Deutschland. Pünktlich zum Release ihrer Deluxe-Edition des Album „California“, die satte elf neue Tracks beinhaltet, lassen sich blink nicht nehmen, auch die restliche Weltkugel mit ihrer Anwesenheit zu beehren und haben sich entschieden, neben einigen Festivalshows, auch ausgewählte Headliner-Shows zu spielen. Dafür kommen sie am 16. Juni 2017 in die Olympiahalle München. Ganze 13 (!) Jahre ist der letzte Auftritt der Band in der bayerischen Landeshauptstadt her. Zur besonderen Freude haben die Musiker sich deshalb eine ganz besondere Support-Band ausgesucht: niemand geringeres als A Day To Remember. Die Pop-Punk, die nicht selten auch in Core-Gefilden zuhause ist, wird dem Publikum ordentlich einheizen. Als Opener fungieren Lower Than Atlantis. Man darf sich also auf einen Abend voller großer Punk-Hymnen freuen, egal ob Evergreen oder neuer Hit.

Rest-Tickets gibt es hier:
Eventim
MünchenTicket