Bayerische Staatsoper – Programm Spielzeit 2018/2019

Artwork: Mark Titchner

Am Sonntagvormittag, 18. März 2018, haben Staatsintendant Nikolaus Bachler und Generalmusikdirektor Kirill Petrenko im Rahmen einer Matinee im Nationaltheater das Programm der Bayerischen Staatsoper für die Spielzeit 2018/19 bekannt gegeben, frei unter dem Thema „ALLES WAS RECHT IST“. Neben einigen Premieren, die richtige Perlen, teilweise auch aus der Barock-Zeit, mit sich bringen, gibt es tolle Wiederaufnahmen von Stücken, die das Publikum aufgrund des großen Kartenandrangs womöglich noch nicht gesehen haben könnte – beispielsweise bei „Tannhäuser“ dürfte das nun leichter möglich werden. Auch mit Verdis „Otello“ hat man eine eindrucksvolle Eröffnungspremiere ausgewählt, in der langersehnten Besetzung mit dem heimlichen Traumpaar der Bayerischen Staatsoper, Jonas Kaufmann und Anja Harteros. Auch die Opernfestspiele begeistern wieder mit einem hochkarätig besetzten Programm.

Besonders interessant: die Festwoche zum großen Jubiläum! Denn die Staatsoper feiert 100-jähriges Jubiläum, der Ort der meisten Aufführungen, als das Nationaltheater, sogar das 200-jährige Bestehen. Vom 21.09.-03.10.2018 werden dafür einige außergewöhnlichen Inszenierungen auf die Bühne zurückgeholt, für das eröffnende 1. Akademiekonzert werden sogar Karten verlost. Das alles haben wir euch aber im Folgenden möglichst kompakt und mit allen Highlight beinhaltend zusammengefasst!

Die Premieren

Oper: Otello
Komponist: Giuseppe Verdi
Inszenierung: Amélie Niermeyer
Mit u.a.: Jonas Kaufmann, Anja Harteros
Daten: 23./28.11., 02./06./10./15./21.12.

Oper: Die verkaufte Braut
Komponist: Bedřich Smetana
Inszenierung: David Bösch
Mit u.a.: Oliver Zwarg, Helena Zubanovich
Daten: 22./25./29./31.12., 03./06.01.

Oper: Karl V.
Komponist: Ernst Krenek
Inszenierung: La Fura dels Baus
Mit u.a.: Bo Skovhus, Okka von der Damerau
Daten: 10./13./16./21./23.02

Oper: La Fanciulla del West
Komponist: Giacomo Puccini
Inszenierung: Andreas Dresen
Mit u.a.: Anja Kampe, John Lundgren
Daten: 16./19./22./26./30.03., 02.04.

Oper: Alceste
Komponist: Christoph Willibald Gluck
Inszenierung: Sidi Larbi Cherkaoui
Mit u.a.: Charles Castronovo, Dorothea Röschmann
Daten: 26./29.05., 01./06./10./13.06.

Oper: Salome
Komponist: Richard Strauss
Inszenierung: Krzysztof Warlikowski
Mit u.a.: Wolfgang Koch, Michaela Schuster
Daten: 27.06., 02./06./10.07.

Weitere Premieren: HIER!

Die Festwoche

Vom 21. September bis zum 3. Oktober 2018 findet die große Festwoche zum Doppel-Jubiläum statt. Hierfür gibt es u.a. „Die Meistersinger von Nürnberg“ in der Inszenierung von David Bösch und unter der musikalischen Leitung von Kirill Petrenko – Aufführungsdaten sind 23.09./30.09. Auch „Le nozze di Figaro“ (22./26./28.09.) und das Ballett „Anna Karenina“ (01./03.10.) finden einen Platz in der Woche, außerdem ein Matinee-Liederabend mit Christian Gerhaher (29.09.) und ebenfalls am 29.09. ein großer „Tag der offenen Tür“. Ganz besonders: das 1. Akademiekonzert, mit einer Auftragskomposition von Hans Abrahamsen, die Uraufführung feiern wird. Das erste Datum, der 21.09., ist dabei kostenlos – die Eintrittskarten dazu werden HIER verlost!

Das gesamte Programm zum Jubiläum: HIER!

Münchner Opernfestspiele 2019

© Wilfried Hösl

Neben den beiden hauseigenen Premieren, „Salome“ von Richard Strauss und „Agrippina“ von Georg Friedrich Händel, holt die Bayerische Staatsoper auch für die Münchner Opernfestspiele 2019 alles, was Rang und Namen hat, in die bayerische Landeshauptstadt. Und alle Jonas Kaufmann-Fans dürfen durchatmen: auch der Münchner Startenor wird wieder dabei sein, dieses Mal in zwei Aufführungen zu „Meistersinger“ und natürlich zu „Otello“, das bereits im November 2018 Premiere feiern wird. Des Weiteren ist Philipp Stölzls gefeierte „Andrea Chenier“-Inszenierung zu sehen, mit u.a. Anja Harteros. Großes Highlight: Plácido Domingo als Giorgio Germont in „Tosca“. Als außergewöhnliche Gäste zu Liederabenden: Erwin Schrott und Anna Netrebko, zusammen mit Malcolm Martineau. Mehr als einen Blick wert!

Das gesamte Programm zu den Festspielen 2019: HIER!

Repertoire (Auszug mit Highlights)

Oper: Fidelio
Komponist: Ludwig van Beethoven
Inszenierung: Calixto Bieito
Mit u.a.: Jonas Kaufmann, Wolfgang Koch
Daten: 24./27./30.01., 02.02.

Oper: Lucia Di Lammermoor
Komponist: Gaetano Donizetti
Inszenierung: Barbara Wysocka
Mit u.a.: Diana Damrau, Qinn Kelsey
Daten: 09./12./15.06.

Oper: Die Zauberflöte
Komponist: Wolfgang Amadeus Mozart
Inszenierung: August Everding
Mit u.a.: Sean Michael Plumb, Mirjam Mesak
Daten: 20./23./27./30.12., 01.01.

Oper: Tannhäuser
Komponist: Richard Wagner
Inszenierung: Romeo Castellucci
Mit u.a.: Klaus Florian Vogt, Peter Lobert
Daten: 05./09./12.05.

Das gesamte Repertoire der Spielzeit 2018/19: HIER!

 

Allgemein gibt es natürlich noch einiges aus dem Bereich Ballett, Konzert etc., was den Rahmen maßlos sprengen würde. Deshalb der Verweis für alles Weitere: HIER!

Wir freuen uns auf eine spannende, aufregende Spielzeit 2018/19 in der Bayerischen Staatsoper – und darüber, für euch davon berichten zu dürfen!