Die fabelhafte Welt der Amélie – ab 14. Februar 2019 im Werk7 Theater

© Petra Schönberger

Am 29. November stellten Stage Entertainment und das Kreativ-Team den aktuellen Stand zum Musical „Die fabelhafte Welt der Amélie“ vor. Die europäische Erstaufführung soll ab 14. Februar 2019 im Werk7-Theater im Werksviertel laufen und ist damit direkter Nachfolger von „Fack ju Göhte – Das Musical“, das Anfang September die Landeshauptstadt verließ. Nun kommt eine neue Version des Broadway-Musicals nach München, das auf den bekannten französischen Film basiert. Das Besondere: der originale Film-Soundtrack konnte für die deutsche Produktion gewonnen werden. Auf altbekannte Musikmotive muss man also nicht verzichten.

© Petra Schönberger

Ansonsten ist das Musical aber vollkommen selbstständig und letztendlich neuartig. Allein schon in Bezug auf die Begebenheiten wurde man kreativ – Bühnenbildner Andrew Edwards passt die Bühne perfekt an, entwirft eine Pariser Welt mit integrierter Band. Denn die Musiker sitzen einfach mitten im Bühnenbild und werden somit perfekt eingebunden. Die vielmals angesprochen intime Atmosphäre, auch des Films, soll perfekt umgesetzt werden, sodass der Zuschauer in ein Märchen schlüpft. Regisseur Christoph Drewitz ist guter Dinge – wir auch, seine letzte Inszenierung zu „Fack ju Göhte“ war ein kleiner Geniestreich.

Die ersten musikalischen Eindrücke überraschen. Sehr musikalisch, sehr klangstark – nach dem experimentellen Vorgänger setzt man nun auf Melodie und musikalische Gefälligkeit. Wie das nun letztendlich aussieht und ob es Hauptdarstellerin Sandra Leitner als Amélie mit ihrem Ensemble gelingt, in das recht kühle Werk7-Theater eine richtig wohlige Atmosphäre zu transportieren, ist natürlich noch unklar. Ab 14. Februar 2019 wissen wir mehr, dann ist offizielle Premiere.

TICKETS gibt es u.a. HIER!